• Schreiben,  Workshop

    Frei nach Luft und Laune

    Kreativer Schreibworkshop am Berg Sei dabei beim geselligen Schreiben am Hüttentisch auf der Rax am Ottohaus am 21. März. Beginn: 10 Uhr. Den Kopf freibekommen durch das Wandern in der Natur. Die Gedanken rauschen und fließen. Ideen sprudeln. Wir halten sie fest, schreiben sie auf und genießen die Freude unserer Kreativität. Ich lade dich ein zu einem Creative-Writing-Workshop mit innovativen Schreibübungen. Damit locken wir unsere Fantasie und halten sie mit Worten fest. Wer mag, kann seine Texte mit der Gruppe teilen. Alle Übungen sind Einladungen, kein Muss, kein Urteil, sondern nur du und deine Bilder im Kopf – als Worte am Papier. Spaß und Staunen mit Creative Writing Keine Vorkenntnisse…

  • Gemeinsam macht es mehr Spaß
    Schreiben

    Schreibgruppe: Zeit und Raum für unser Schreiben

    Alleine und einsam in meiner Schreibküche stellte ich im Winter 2019 zum wiederholten Male fest, es macht mehr Spaß gemeinsam mit anderen an meinen Geschichten zu arbeiten. In der Gruppe zu schreiben motiviert und inspiriert mich und ich gewinne gegen meine Aufschieberitis. Und eine weise Frau meinte mal zu mir: „Wer alleine nicht mehr weiter weiß, der gründet einfach einen Schreibkreis.“ (Oder so ähnlich.) Wer schreibt mit? Jeden 2. Freitag, ab 7. Februar 2020, nehmen wir uns in Edlach drei Stunden Zeit und Raum für unser Schreiben. Für das Knüpfen von roten Fäden, für das Eintauchen in unsere Geschichten, für Inspiration, für Prosa und für Lyrik und für jede Menge…

  • Schreiben,  Workshop

    Creative-Writing-Basisworkshop vom 24. bis 26. Jänner 2020

    Einfache Rezepte für leichteres und besseres Schreiben  „Ich kann ja gar nicht schreiben! Aber ich würde es gerne können oder zumindest ausprobieren.“ Wer sich diese Sätze vorsagt, ist genau richtig in der Schreibküche. Ich begleite dich in meinem neuen Basisworkshop in eine neue Welt des Schreibens und verrate dir Tipps und Tricks für leichteres, schnelleres und besseres Schreiben. Geeignet ist der Workshop für alle, die innovative Schreibübungen kennen lernen möchten, für einen mitreißenden Blog, für gern gelesene E-Mails, für das emotionale Tagebuch, für spannende Geschichten, für interessante Fachartikel. Voraussetzung für die Teilnahme sind nur Neugierde und Lust, etwas Neues zu versuchen. Workshop-Inhalt: Das eigene Schreibverhalten entdecken und weiterentwickeln. Den Schreibfluss in…

  • Allgemein

    WOL: Unser geglücktes Experiment

    Als ich das erste Mal von Working out loud (WOL) las, dachte ich: „He, das kenne ich doch. Da hat mal wieder jemand das Rad neu erfunden. Wozu? Wissen wir doch alles.“ Ich hatte ein Jahr zuvor einen Dale Carnegie-Kurs (DC) besucht und wusste sofort: WOL ist „DC reloaded“, nur eben unter neuer Marke und digital möglich. Wer Dale Carnegie nicht kennt: Ein Kommunikationstrainer, der in den 1940-er Jahren einen Bestseller geschrieben hat: „Sorge dich nicht – lebe!“ Es wurde millionenfach verkauft. Seine Kurse über positives Denken und Persönlichkeitsbildung werden noch heute weltweit angeboten, auch in Wien. Und einen dieser DC-Kurse habe ich besucht und viel dabei gelernt, über Zuhören,…

  • Schreiben

    Frei nach Luft und Laune!

    Kreativer Schreibworkshop & Kochkurs Sei dabei beim geselligen Schreiben am Hüttentisch zwischen Rax und Schneeberg am Naturfreundehaus Knofeleben am 29. Oktober 2019. Beginn: 13 Uhr. Den Kopf frei bekommen durch das Wandern in der Natur. Die Gedanken rauschen und fließen. Ideen sprudeln. Wir halten sie fest, schreiben sie auf und genießen die Freude unserer Kreativität. Ich lade dich ein zu einem Creative Writing-Workshop mit innovativen Schreibübungen. Damit locken wir unsere Fantasie und halten sie mit Worten fest. Wer mag, kann seine Texte mit der Gruppe teilen. Alle Übungen sind Einladungen, kein Muss, kein Urteil, sondern nur du und deine Bilder im Kopf – als Worte am Papier. Spaß und Staunen…

  • Reisen

    Mein Kolumbien: Traum und Wirklichkeit

    Nach drei Wochen in Medellín habe ich jetzt im Moment gerade genug. Die Stadt ist 24 Stunden lang laut, die Luft schwer von den Abgasen des Verkehrs und es strengt Körper und Geist an. Das spüre ich jetzt besonders, nach einem Zwei-Tages-Ausflug mit meiner beunsettled-Kollegin Zuzana nach Guatapé. Wir waren zwei Stunden mit dem öffentlichen Bus über die Berge zu einem wunderschönen Stausee gefahren, dem man es nicht ansieht, dass er für zehn Prozent der Stromversorgung Kolumbiens sorgt. Die Landschaft ist geprägt von vielen kleinen grünen Inseln im See mit steilen orangebraunen Ufern, dort wo der Wasserspiegel wohl sonst um ein bis zwei Meter höher steht. Jede Besucherin hier steigt…

  • Allgemein

    Kaffee und Avocados

    Unsettled in Kolumbien, Teil 2 Unser erster Ausflug mit meiner Unsettled-Bande hat uns nach Jardín geführt, offiziell 2,5 Stunden mit dem Auto von Medellín entfernt, wir brauchten 4! Es war kurvig und holprig, die Straße oft durch Baustellen-Schotterpisten unterbrochen. Die Landschaft blieb unbeeindruckt von all der Verkehrshektik und dem Staub und erfreute mein Herz. Die Berge wie mit grünem Samt überzogen, dazwischen Taleinschnitte mit kleinen, hohen Bambuswäldern – wie große hellgrüne Federbuschenbälle, die sich sanft mit dem Wind bewegen. Palmen, Kühe im Schatten von Bäumen, Pferde, Maultiere; vor, neben und hinter uns Menschen auf ihren Motorrädern, amerikanische Trucks (LKW mit bis zu zwei Meter langer Motorhauben-Schnauze vor der Fahrerkabine), öffentliche,…

  • Reisen

    Unsettled in Medellín

    Eindrücke von meiner ersten Woche Medellín, die zweitgrößte Stadt in Kolumbien. Südamerika, mitten drin. Es ist großartig: bunt, warm – meist mit einer leichten Brise, die Luft voller würziger und süßer Geschmäcker und Gerüche, rhythmisch, so – pure Lebensfreude. Überall ist Musik zu hören und die Paisas, wie die Einwohnerinnen Medellíns genannt werden, sind meist gut drauf und super hilfsbereit. Nicht nach Hause finden, ist kaum möglich, es hilft dir immer jemand weiter und wenn du, so wie ich, mit peinlich wenig Spanisch unterwegs bist, nehmen sie dich quasi bei der Hand und begleiten dich. So ist es zumindest mir vorgestern ergangen. Und das in einer Stadt, die ich vorher…

  • Allgemein

    Schattenwarten: mein langer Weg zur Markise

    Es begann im April 2019, nach 15 Jahren war ich endlich bereit für Schatten auf meiner Terrasse, die nach Südwesten schauend ab März jeden Jahres bei Sonnenschein wüstenähnliche Verhältnisse annimmt. Das Thermometer ist schon ab 11 Uhr vormittags komplett am Anschlag, 60 Grad und mehr, und somit kein Ort, wo man Frühling bis Herbst untertags sein wollte. Der einzige Vorteil der schreienden Hitze: Die Wäsche ist innerhalb einer Stunde staubtrocken. Das reichte mir nicht, ich wollte in der frischen Luft lesen, grillen. Eine Markise musste her. Ich recherchierte im Internet, das zweite Angebot sagte mir zu. Ein freundlicher, sichtlich kompetenter Berater kam schon am nächsten Tag vorbei und entwickelte mit…

  • Reisen

    Bunte Schreibnacht am 5.7.

    Weil es im März 2019 so schön war mit euch am Friedhof frei zu schreiben, machen wir es gleich nochmal. Dieses Mal laden wir euch zu einer Schreibnacht im writer’s studio im 9. Bezirk in Wien ein. Unsere Inspiration: Farben. Wir starten um 20 Uhr. Claudia, Nikola und ich freuen uns auf alle, die mit uns schreiben wollen. Erinnerungen in Farbe mit bunten Geschichten Grießkochweiß sind Omas Wicklerlocken, purpurrot war Mamas Ausgeh-Lippenstift, biergelb die Zähne des Eisverkäufers. Bei unserer Schreibnacht rufen wir uns gemeinsam die Farben der Vergangenheit in Erinnerung und stärken damit unsere Vorstellungskraft. Finde die Farben für deine Geschichte, und male ein Bild aus Worten. Tauch mit uns…